Kurvenschar / Funktionenschar – Achsenschnittpunkte / Nullstellen – 1.2

 

 

 

 

/

 
12 MONATE

BASIC - Account

49,90

einmalig

Account zu allen Mathe-Lernvideos

ab Klasse 5 bis 13

über 1.200 Lernvideos mit laufend neuen & professionellen Lernvideos

Themen für Klasse 5 bis zum Abitur

Familien - Account

Mathehilfe24-App (iOS & Android)

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kein Abo! Endet automatisch

Zahlungsoptionen: PayPal, Überweisung, Lastschrift

  • Dankeeee, endlich habe ich es kapiert! Daniel

  • Vielen lieben Dank für das Video. Wirklich sehr gut, es ist total verständlich erklärt und mir hat es wirklich weiter geholfen. Ihr macht ganz tolle Arbeit und eure Seite hilft mir ungemein weiter. Toll,das es so etwas gibt! Ganz Klasse! Liebe Grüße Cindy

Weitere Lernvideos zum Thema

Previous Next

 

Kurvenschar / Funktionenschar – Achsenschnittpunkte /  – 1.2

Mathe Video

Mathe Video: Nullstellen einer Kurvenschar

Nullstellen

Mathematik Video – Inhalt des Videos
In diesem Video geht es um eine allgemein gehaltene Form einer Funktion, die sogenannte „Funktionenschar“ oder auch Kurvenschar genannt. Im vorliegenden Video werden die Achsenschnittpunkte und die Nullstellen der Kurvenschar bestimmt. Es gibt 5 Videos zu dieser Funktionen, die du mit der Eingabe der Videonummer (z.B. s264a) finden kannst.

Kurvenschar – Funktionenschar
Weitere Videos zu dieser Funktionenschar findest du mit diesen Inhalten:

Prüfung auf Symmetrie / s264a
Achsenschnittpunkte – Nullstellen / s264b
Verhalten im Unendlichen / s264c
Extremwerte / s264d
Wendepunkte / s264e

 

Mathe einfach – ONLINE erklärt!

Mathematik einfach gut online erklärt - Gute Erklärungen in Mathe - Mathehilfe24

Viel Erfolg in Mathe!
Mathehilfe24 …mit UNS kannst DU rechnen!

4 Kommentare:

  1. Joopi Januar 06, 2014

    Was genau ist eine Funktionsschaar? Ist es das gleiche wie eine „normale“ Funktion? Und was bedeutet das „K“? Ich hatte vorher noch nichts von dieser variablen gehört, bitte um Hilfe?

    • Mathehilfe24-Team Januar 08, 2014

      Vom Prinzip her ist eine Funktionenschar eine „ganz normale“ Funktion. Das „k“ ist dabei ein Platzhalter für alle möglichen Zahlen. Und weil es ein Platzhalter ist, kann für k eben jeder mögliche Wert eingesetzt werden. Wir könnten also entweder 1 oder 2 oder 3 oder -3/4 (oder was auch immer)dafür einsetzen. Und weil sicch mit jedem unterschiedlichen Wert eine andere Funktion ergibt, haben wir es gleich mit einer ganzen Schar (quasi einer unendlichen Menge) von möglichen Funktionen zu tun. Wenn wir die Funktion aber so allgemein stehen lassen, ohne das k zu konkretisieren, dann berecchnen wir den „allgemeinen Hochpunkt“, den „Allgemeinen Tiefpunkt“, die „allgemeinen Nullstellen“ usw.
      Deswegen sehen wir in den Lösungen immer eine Abhängigkeit von k (soll heißen: Da kommt überall noch ein k drin vor).

  2. YEPLER November 10, 2013

    Hallo, das Video ist sehr gut und anschaulich gestaltet, aber ist es richtig, dass die Funktionsschaar nur eine Nullstelle hat?
    MfG
    Yannik

    • stefan November 18, 2013

      Genau, das ist richtig!
      Kannst Dir ja beispielsweise einfach mal ein paar Graphen von Deinem Taschenrechner oder einem Funktionsplotter zeichnen lassen…

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *