Die wichtigsten Gründe warum Nachhilfe wichtig ist

Überblick: Warum Nachhilfe wichtig ist

Tiefe Wissenslücken gepaart mit Mängeln im Schulsystem erfordern bei immer mehr Schülern einen Nachholbedarf an zusätzlichem Unterricht. Die vergangenen Jahre zeigen, dass Nachhilfe, sowohl an einem bestimmten Institut oder auch online für immer mehr Schüler an Bedeutung gewinnt. Dieser Ratgeber nennt die wichtigsten Fakten dazu.

 

Häufige Gründe für Nachhilfe:

Gründe für Nachhilfe in MatheRund 20 Prozent aller Schüler beanspruchen nach Schulschluss noch zusätzliche Nachhilfestunden. Die Gründe warum Nachhilfe überhaupt notwendig ist, sind sehr unterschiedlich und vom jeweiligen Schüler abhängig. Der allgemein ansteigende Leistungsdruck, der schon bei Grundschülern anfängt um die Gymnasialempfehlung zu erhalten, lässt vielen Eltern keine andere Wahll als in Nachhilfe zu investieren, um ihren Sprösslingen zu besseren Noten zu verhelfen. Auch die Komprimierung des Lernstoffs in den vergangenen Jahren, aufgrund des Turbo-Abiturs, hat zu ansteigenden Nachhilfezahlen geführt, die keinesfalls nur von lernschwachen Schülern beansprucht wird, sondern sich durch alle Klassenschichten durchzieht. In den meisten Fällen ist auch eine Versetzungsgefährdung durch Defizite im Lernstoff und allgemeine Lernschwäche ausschlaggebend. Vielfach ist aber auch das Schulsystem für den Anstieg an Nachhilfe in den letzten Jahrzehnten verantwortlich zu machen. Ständige Unterrichtsausfälle durch Einsparungen an Lehrern nebst überfüllten Schülerklassen, hinterlassen Spuren bei den Schülern. Aber auch Schulwechsel, krankheitsbedingte Ausfälle, sowie psychische Faktoren, wie ein Todesfall oder Scheidung in der Familie, lassen die Konzentration und den Notendurchschnitt in den Keller sinken, die Zusatzunterricht erfordert. Benötigt der Schüler jedoch jahrelang Nachhilfe und ist trotz optimaler Lernbedingungen konstant mit dem Lernstoff überfordert, sollte durchaus auch über ein Schulformwechsel nachgedacht werden. Ferner wird Nachhilfe häufig kurzzeitig und punktuell als Prüfungsvorbereitung gebucht. Ehe man sich auf langfristige Nachhilfeverträge einlässt, sollten zunächst ein bis zwei Probestunden, beispielsweise in Mathe ausprobiert werden, ob die Lehrkraft mit dem Schüler harmoniert. Vor allem in naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie und Mathe ist die Nachfrage nach zusätzlichen Unterrichtsstunden besonders groß.

 

Online-Nachhilfe: Die Vor- und Nachteile kompakt

Warum online lernen?Neben der traditionellen Nachhilfe durch Anwesenheit an einem bestimmten Institut, gibt es auch die Möglichkeit onlineverschiedene Nachhilfeangebote zu nutzen, die vor allem durch ihre räumliche und zeitliche Flexibilität überzeugen. Im Gegensatz zu physisch realen Lerninstituten, hat die Nachhilfe übers Internet den Vorteil, dass an Hin- und Rückfahrwege entfallen, was zusätzlich auch ein Zeitgewinn ist. Zudem sind die Berührungsängste online geringer, weil kein Nachhilfelehrer neben dem Schüler sitzt. Eine erfolgreiche Nachhilfe, sei es auf herkömmliche Art oder online, setzt aber auch genug Eigeninitiative des Schülers voraus. Manche Schüler sind nicht ausreichend diszipliniert, um regelmäßig den Schulstoff aufzuarbeiten und nachhaltig vertiefen zu können, vor allem wenn kein Lehrer physisch anwesend ist und der Zusatzunterricht nur online stattfindet.

 

Art und Notwendigkeit der Nachhilfe:

Mathematik lernen in der Nachhilfe

Viele Schüler mögen Nachhilfeunterricht am liebsten in einer Gruppe durchführen, jedoch zeigt sich, dass als Einzel- oder Privatunterricht, gern auch online, meist effektivere Lernfortschritte erzielt, vor allem wenn der Wissensrückstand sehr groß ist und das zu behandelnde Fach, wie beispielsweise Mathe, teilweise sehr komplex ist. In solchen Fällen ist ein Privatlehrer zu empfehlen. Ob die Lehrkraft ein akademischer Fachlehrer ist oder nur eine Studentenaushilfe sollte im Vorfeld überprüft werden.
Es ist wichtig Schülern zu erklären, warum sie Nachhilfe benötigen und bestimmte Lerninhalte lernen sollen, wie beispielsweise Formeln in Mathe. Dabei ist es zwar unerheblich, ob die eigentlichen Lerninhalte zukünftig noch benötigt werden oder nicht. Entscheidend ist vielmehr, dass der zu lernende Stoff wie Mathe, das logische Denken schult, um komplexe Zusammenhänge später im Leben besser zu verstehen. Wer hierbei Defizite hat, für den ist Nachhilfe in Mathe eine lohnende Investition.

 

Kompetente Online-Nachhilfe in Mathe

Kompetente Nachhilfe in Mathe bietet das Lernportal Mathehilfe24 im Internet online an. Erfahrene und ausgebildete Pädagogen vermitteln den Mathestoff auf eine Art und Weise, dass es auch lernschwache Schüler verstehen können. Mehr Infos hier …

 

Mathe einfach – ONLINE erklärt!

Mathematik einfach gut online erklärt - Gute Erklärungen in Mathe - Mathehilfe24

Viel Erfolg in Mathe!
Mathehilfe24 …mit UNS kannst DU rechnen!

2 Kommentare:

  1. Dietrich Bachmann April 30, 2020

    Ich bin auch der Meinung, dass Nachhilfe etwas wichtiges ist. Zu mindestens für die Kinder, die das benötigen, kann es ganz hilfreich sein. Unser Sohn braucht mögliches Nachhilfe bei Mathematik. Wir wollen einen guten Nachhilfeservice für ihn finden, bis er sich mit Mathematik traut. https://www.pro-school.de/leistungen/leseundrechtschreibstoerung.html

  2. Julia Februar 04, 2020

    Ich überlege mir in den letzten Zeiten, eine Nachhilfe für meinen Sohn in Erwägung zu ziehen. Es ist allerdings schwierig zu verstehen, welche Methode für ihn geeignet ist. Wie Sie erwähnen, mögen viele Schüler Nachhilfeunterricht in Gruppen durchzuführen und Online Nachhilfe kann anderseits für Anderen bestimmt effektiver sein. Am besten sollte er erstmal beide ausprobieren. https://www.lernibald.at/nachhilfe/ahs

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *