Steckbriefaufgabe II – Ganzrationale Funktion 3. Grades bestimmen

 

 

 

 

/

 
12 MONATE

BASIC - Account

39,90

statt 49,90 €

Account zu allen Mathe-Lernvideos

ab Klasse 5 bis 13

über 1.200 Lernvideos mit laufend neuen & professionellen Lernvideos

Themen für Klasse 5 bis zum Abitur

Familien - Account (mehrere Endgeräte gleichzeitig)

Mathehilfe24-App (iOS & Android)

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Kein Abo! Endet automatisch

Zahlungsoptionen: PayPal, Überweisung, Lastschrift

  • Dankeeee, endlich habe ich es kapiert! Daniel

  • Vielen lieben Dank für das Video. Wirklich sehr gut, es ist total verständlich erklärt und mir hat es wirklich weiter geholfen. Ihr macht ganz tolle Arbeit und eure Seite hilft mir ungemein weiter. Toll,das es so etwas gibt! Ganz Klasse! Liebe Grüße Cindy

Weitere Lernvideos zum Thema

Previous Next

 

Ganzrationale Funktion 3. Grades bestimmen

Steckbriefaufgabe II

Eine ganzrationale Funktion dritten Grades besitzt im Punkt W(2|14) eine Wendetangente mit der Steigung 15 und eine Nullstelle bei x=1.

Aufgabe: Bestimme die Funktionsgleichung.

In der Kurvendiskussion geht es darum, dass eine Funktionsgleichung gegeben ist und es müssen bestimmte Punkte und Stellen gefunden werden (Nullstellen, Wendepunkte,…). Bei den sogenannten Steckbriefaufgaben ist es genau anders rum. Die Funktion ist nicht vorgegeben, sondern muss mit Hilfe der vorgegebenen Eigenschaften gefunden werden. Es ist somit sozusagen eine „rückwärtsgerechnete Kurvendiskussion“. Im vorliegenden Fall ist der Grad der Funktion, eine Wendestelle, die Steigung an der Wendestelle sowie eine Nullstelle angegeben. Wie man aus diesen Informationen schlau wird und eine Funktion basteln kann, zeigt Stefan in diesem Video.

 

Mathe einfach – ONLINE erklärt!

Mathematik einfach gut online erklärt - Gute Erklärungen in Mathe - Mathehilfe24

Viel Erfolg in Mathe!
Mathehilfe24 …mit UNS kannst DU rechnen!

2 Kommentare:

  1. stefan Juli 04, 2012

    Ich versteh die Frage nicht so genau. Was meinst Du mit „die Faktoren (a-d) durch einander ausdrücken“? Kannst Du in einem Beispiel erklären, wie Du das gemeint hast? Und zweite Frage: Wärst Du jetzt in der Lage, eine Steckbriefaufgabe dieser Art und daS Gauss-Verfahren anzuwenden?

    Liebe Grüße,
    Stefan

  2. Breakdownbob24 Juni 27, 2012

    Sehr Interessant. Ich habe voher noch nie etwas von diesem Gaus Verfahren gehört. Ziemlich Cool. Aber wäre es nicht viel schneller gegangen wenn man die Faktoren (a-d) durch einander ausdrückt?

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *